Sendestation:Ohrfunk.de Steingaden 3 - Das Radio, das Brücken baut
Sie hören:ZEITZONE MONTAG 1. SEPTEMBER 2014 JS

Home
Zuhören - Winamp
Zuhören - Real Player
Zuhören - Media Player
Aktuelles
Programm
Podcast
Was bisher geschah...
Jobs bei Ohrfunk
Gästebuch
Kontakt
Unser Team
Links
Audibus
Impressum

Wir haben wieder einen Newsletter!

Alle Liebhaber und Freunde von Radio Ohrfunk.de können
hier wieder unseren Newsletter bestellen.
E-Mail-Adresse:



Wer den Newsletter nicht mehr beziehen möchte
kann sich hier problemlos wieder abmelden.
E-Mail-Adresse:


www.talkandtalk.de

www.zeiss.de
www.zeiss.de

Home

Herzlich willkommen bei Radio Ohrfunk.de

Ein Programm der Medieninitiative blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland (MIBS) e. V.
Wir bauen Brücken!
Von Ohrenmenschen zu Ohrenmenschen, von sehgeschädigten zu sehenden Menschen und umgekehrt.
Das OHRFUNK-Team wünscht gute Hörzeit!


Aktuelle Programmhinweise




OHRFUNK bei Twitter
Nehmen Sie die Verfolgung auf und bleiben Sie auf dem Laufenden in Sachen Ohrfunk auf Twitter.




So kann man OHRFUNK.de hören
Im Web - durch Klick auf den gewünschten Player gleich hier
auf unserer Homepage.
im Kabelnetz von Kabel Deutschland 90,8 MHz, in Berlin
bei
Telekolumbus 105,35 MHz in Berlin, Potsdam, Hennigsdorf, Oranienburg, Wildau, Zossen, Velten, Teltow, Schönefeld, Kleinmachnow, Werder, Schwielowsee,
Falkensee, Nauen,Wustermark, Ludwigsfelde, Großbeeren, Blankenfelde, Kremmen und Nuthetal.
Außerdem in digitalen Kabelnetzen, von
Wilhelm Tell in Hamburg, Schleswig-Holstein und im Saarland
täglich 24 Stunden.

Ohrfunk ist auch am Sonntag von 12:00 Uhr - 14:00 Uhr auf UKW 88,4 & 90,7 MHz mit der Sendung Audiogramm zu hören.



Liebe Hörerinnen und Hörer,
wir trauern um unseren Freund, Kollegen und Mitbegründer des Ohrfunks und Vorstandsmitglied des Trägervereins MIBS e. V., Carsten Albrecht, der am 16 Juni, nach langer schwerer Krankheit verstorben ist. Wir hatten wie er, auf Genesung gehofft. Sein Lebenswille war stark, die Krankheit letztendlich stärker. Carsten, wir werden Dich vermissen, stets an Dich Denken und den Ohrfunk in Deinem Sinne weitergestalten.

Das Ohrfunk-Team



Unser Gästebuch ist wieder da!
Wir freuen uns auf Ihre und Eure Kommentare, Wünsche und Anregungen.

Und das ist Ohrfunk.de
Vollprogramm, das war die selbstgestellte Vorgabe unter der sich
am 28.1.2006, sieben Mitglieder der Medieninitiative blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland, daran machten ein Internetradioprogramm mit dem Ziel Berührungsängste zwischen behinderten und nichtbehinderten Menschen einzureißen und Brücken zwischen ihnen zu bauen auf die Beine zu stellen. Tja, wie das Redaktionsteam um den Vorsitzenden Eberhard Dietrich selbst zu sagen pflegt, "Fernsehen könnten wir nicht machen, aber vom Radiomachen da verstehen wir was". Und so arbeiten bei
Radio OHRFUNK.DE, blinde, sehbehinderte und sehende Menschen gemeinsam und ehrenamtlich zusammen.
Und was sie da zusammen arbeiten kann man täglich rund um die Uhr, unter
[www.ohrfunk.de] und in einigen Kabelnetzen, wie z. B. auf 90,8 MHz bei
Kabel Deutschland
103,5 MHz bei Tele Kolumbus in Berlin und in einigen digitalen Kabelnetzen in Hamburg, Schleswig-Holstein und im Saarland hören. Seit 2010 sendet Ohrfunk.de auch als Teilzeitanbieter auf den Berliner UKW-frequenzen 88,4 MHz und 90,7 MHz. Hier kann man immer Sonntag von 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr die Sendung Audiogramm hören.

Eine eigentliche Ohrfunk-Sendezentrale gibt es dabei nicht sondern mehrere kleine, vernetzte Studiostandorte in Marburg, München, Hamburg, Hannover, Landshut, Magdeburg,
Siegen und Berlin. Hier wird in unterschiedlich ausgestatteten Küchen- Keller- oder Kammerstudios gearbeitet. Während in München und Siegen große Teile der Musikredaktionsarbeit geleistet wird, sind in Marburg Hamburg und Berlin auch Beitragsmacher am Werk. Das handverlesene Musikprogramm, die Reportagen, Interviews, Kommentare und Berichte werden über einen von allen Ohrfunkern erreichbaren FTP-Server bereitgestellt und von den jeweiligen Redakteuren zu ganzen Sendungen, wie z. B. der "Zeitzone, dem "Audiogramm",
dem "Schwerpunkt", der Sendereihe "Soundkasten" verbaut. Bei
Telefonkonferenzen und in Redaktionsmailinglisten wird geplant, coordiniert und informiert. Bei Bloggs und Twitter, aus Pressemitteilungen, den Mailinglisten und Publikationen der Behindertenselbsthilfe, Tageszeitungen,
und den Berichten anderer Sender werden von allen Redaktionsmitgliedern permanent Anregungen aufgegriffen und als Beitrag für das eigene Programm gestaltet.

Die Redakteure sind wegen ihres ehrenamtlichen d. h. unentgeldlichen und zusätzlich zur hauptamtlichen Tätigkeit z. B. als Physiotherapeut,
Dokumentar, Bibliothekar, Lehrer oder Callcentermitarbeiter darauf angewiesen, ein stets einsatzbereites Aufnahmegerät bereit zu halten. Telefoninterviews und Studiotermine mit Gästen werden mit äußerster Flexibilität in das Haupt- und Nebenamtliche Tagesgeschehen eingetaktet.
Halbe oder ganze Nächte werden dazu benutzt, neueste Hits aufzuspüren und verschollen geglaubte Oldies auszugraben. Und einer aus dem Team ist immer auf Sendung. Entweder live oder mit Hilfe der Studiosendeautomatik, die das
Ohrfunkprogramm von einem der heimischen Rechner zu unserem Streamanbieter streamt, von wo es dann in die
www.Welt
 und in die angeschlossenen Kabelnetze gelangt.

Lieveübertragungen sind stets eine besondere Herausforderung. Hier müssen
Timing, Spontanität und Technik extrem gut zusammenspielen und eine Portion Glück, daß die DSL-Verbindung nicht abreißt, die verabredete Anschlußmöglichkeit an bestehende Übertragungsanlagen oder Mischpulte auch
zu Stande kommt und der Programmablauf wenigstens ungefähr eingehalten wird, gehört auch dazu. Wenn dann aber die Übertragung des Livekonzerts, der Bericht aus dem Cockpit eines A380 Jets oder das Interview mit dem Bundespräsidenten über den Sender gehen und dann auch noch überwiegend positive Hörerreaktionen eingehen, dann hat sich der radioaktive Einsatz
wieder einmal gelohnt. Gar nicht davon zu reden, wie hilfreich es ist auf diesem Wege immer wieder und wohl dosiert die vielfältigen Belange blinder
und sehbehinderter Menschen und ihrer Organisationen in die Welt hinaus zu tragen. Sei es nun von der Blindengelddemo, der Hörfilmpreisverleihung oder
dem immer wieder beliebten und Medienwirksamen "Autofahren für Blinde".

Weit entfernt davon ein beliebiges Radioprogramm zu gestalten, in denen die
Titel des Mainstream rauf und runter genudelt werden bietet Ohrfunk eine
außergewöhnliche Mischung aus Oldies, selten gespielten oder zu unrecht in Vergessenheit geratenen Titeln, ebenso hörenswertes aus unserer Zeit, immer wieder Rock, Pop Country und auch mal Klassik und Jazz. Also die Musik ist Handverlesen und so klingt sie denn auch. Ein echt ohrsinniger Sound.
Wer sich davon überzeugen möchte, der muss einfach mal klicken oder einschalten. Aber
Vorsicht, Ohrfunk.de kann süchtig machen.

In der Zukunft ist wohl noch mit einigem Ohrsinn aus dem Hause Ohrfunk.de zu
rechnen. So ist die Einspeisung in weitere Kabelnetze geplant und der stetige Ausbau des Ohrfunkprogramms ist ebenfalls oberstes Ziel. Wer uns
hierbei tatkräftig unterstützen möchte, melde sich bitte unter Telefon
++49 (30) 92374100 oder

E-Mail:
info@ohrfunk.de

Ebenfalls helfen kann man mit einer Spende für unser als gemeinnützig und mildtätig anerkanntes Projekt mit der

Kontonummer: 210104
BLZ 10010010
Postbank Berlin

Wir danken herzlich!

Das Ohrfunk-Team



Hallo, ich bin Audibus, der heimliche Intendant! Wie einige aus unserem Team auch nicht so gut beim gucken, aber höre genau zu.
Ich mag alles was klingt und möchte stets gut informiert sein....
Mehr über mich gibt's hier!

Audibus

Neues von Audibus

Audibus in Gefahr! heute muss sich Audibus, unser unheimlich heimlicher Intendant
mit einem modernen Raubritter herumschlagen und bekommt danach mächtigen Hunger.
Lesen sie hier (link) wie er dem mächtigen Schergen der GEZ entkommt und anschliessend unbedingt was essen muss.

Der direkte Draht zum OHRFUNK-Büro

E-mail: info@ohrfunk.de
Sprechen Sie mit uns!
Das Ohrfunk-Bürotelefon und Fax mit AB:
++49(30)92374100

Oder vielleicht auch live über den Sender?
Bitte beachten Sie hierfür die Bekantgabe der aktuellen Studionummer im
laufenden OHRFUNK-Programm oder hier auf der Seite!
E-Mail direkt in die Sendung:
studio@ohrfunk.de
Übrigens, Sie können unsere laufenden Sendungen auch als Livestream und ausgewählte Beiträge als Podcast per Telefon hören!

Telefon-Livestream: ++49(931)663990337
Telefon-Podcast:       ++49(931)663990353
Besuchen Sie auch unseren Link Podcast hier auf der Seite.

Also: klicken und weitersagen!


Copyright © 2005 ohrfunk.de